Die Welt
Geschrieben von Administrator   
Sonntag, 20. April 2008

Anders als der Vorgänger FarCry (FarCry spielt auf einer tropischen Insel) spielt Far Cry2 in Afrika. Die Spielwelt ist in 2 25km² riesige Gebiete eingeteilt, dabei reichen die Facetten von Savanne, über Wald bis hin zu Dörfern und Siedlungen. Die Wälder mögen zwar auch tropische Gewächse beinhalten, aber dennoch ist ein ganz anderes Setting als im Prequel zu finden. Ein besonderes Feature ist die "lebende" Pflanzenwelt: Brennt ihr einen Baum nieder und kommt eine lange Zeit später wieder, seht ihr wie der Baum wieder nachwächst. Dies soll vorallem bewirken, dass der Spieler nicht irgendwann in einer total heruntergebrannten Welt steht, die nur noch aus Wüste besteht. Die lebendige Welt soll wesentlich zur Atmosphäre beitragen und einen Großteil des Spielspaßes ausmachen. So reagieren Tiere auf eure Aktionen, sie haben Angst vor euch und können beim Wegrennen auch Gegner ablenken oder alamieren. Tiere sind allesamt friedliche Pflanzenfresser, ihr braucht keine Angst haben eines Tages von einem Löwen zerfleischt zu werden.

Image

 
Diese Seite bei Facebook, Twitter und/oder Google+ empfehlen: